Ich möchte zum Jahresende die Gelegenheit nutzen und auf diesem Wege Danke sagen.

  • Beitrags-Kategorie:News
Ich möchte zum Jahresende die Gelegenheit nutzen und auf diesem Wege Danke sagen.

Liebe Hubertusschützen, verehrte Leser,
wir stehen kurz vor dem Ende eines Jahres, das von uns allen sehr viel abverlangt. Aufgrund der Covid 19 Pandemie wurden wir mit Herausforderungen konfrontiert, wie wir es in Neuss, in ganz Deutschland, ja sogar weltweit noch nie erlebt haben.

In einer soeben zu Ende gegangenen Pressekonferenz haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder weitere, härtere Maßnahmen verkündet, um die in den letzten Wochen dramatisch steigenden Zahlen an Infizierten und Todesfällen einzudämmen und um uns allen eine Hoffnung auf Besserung der Lage zu ermöglichen. Unser aller Bemühen muss jetzt darauf ausgerichtet sein, uns und unsere Lieben zu schützen. In diesem Zusammenhang verweise ich gerne auf die persönlichen Worte unseres Präses Wilfried Korfmacher in der Ausgabe 04/2020 von HUBERTUS.

Fast alles, was in diesem Jahr geplant war, konnte nicht stattfinden oder musste anders gestaltet werden. Auch das kommende Jahr wird anders als üblich beginnen. So musste der Vorstand schweren Herzens die für Januar angesetzten Termine der Zugführerversammlung und der Jahreshauptversammlung bereits absagen.

Keiner von uns kann derzeit absehen, wann wir uns persönlich wiedersehen werden. Unsere Gemeinschaft hat in den vergangenen Monaten jedoch ihre Verantwortung, ganz nach dem Motto „Miteinander und Füreinander“, wahrgenommen, und ich bin davon überzeugt, dass wir dies auch in den kommenden Wochen und Monaten weiterhin tun. Meine Gedanken sind bei jedem einzelnen von Euch.

Ich möchte zum Jahresende die Gelegenheit nutzen um auf diesem Wege Danke zu sagen.

DANKE an unsere Klangkörper! Euer Jahr war durch ausfallende Proben und Auftritte gekennzeichnet. Liebe Mitglieder des BTK St. Hubertus, der Ratsbläser, des BFK Neuss-Furth, des TK Frisch auf Kapellen, der Bundesschützenkapelle Neuss, des TK Neuss-Reuschenberg, des Spielmannszuges Grün-Weiß Kirchhoven, des Musikvereins Waldenrath und von unseren Freunden der Militärmusik Oberösterreich, ihr seid überwiegend seit vielen, vielen Jahren treue Begleiter der Neusser Hubertusschützen. Wir sind Euch dafür unendlich dankbar und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

DANKE an die Inserenten von HUBERTUS! Gerade in diesem Jahr war die Hubertuszeitung eine wichtige Konstante in ungewohnten Zeiten. Ohne Ihre und Eure Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, unser Mitteilungsblatt in der gewohnten Form unseren Mitglieder und vielen weiteren Neussern zur Verfügung zu stellen.

DANKE an unsere passiven Mitglieder! Ihr seid für unsere Gemeinschaft unverzichtbar.

DANKE an alle im Redaktions- und Versandteam von HUBERTUS. Ohne Euren Einsatz wäre das zurückliegende Jahr noch trister und trauriger geworden. Ihr habt die Herausforderung gemeistert, auch über ein Jahr ohne Veranstaltungen abwechslungsreich und informativ zu berichten! Danke an die Freunde und Kollegen in den anderen Neusser Korps, im Komitee und im Bezirksverband Neuss. Dieses schwere Jahr hat gezeigt wie wichtig der Austausch und die Zusammenarbeit untereinander ist.

DANKE an meine Vorstandskollegen und unseren Präses! Das zurückliegende Jahr hat uns auch in der Vorstandsarbeit sehr viel mehr abverlangt, als in einem „normalen“ Schützenjahr. Dank der Digitalisierung konnten wir unsere Vorstandssitzungen abhalten und für unsere Mitglieder arbeiten.

DANKE an meinen Adjutanten! Auch in einem Jahr ohne wirkliche repräsentative Verpflichtungen waren wir erneut ein super Team! Und schließlich …

DANKE an jeden einzelnen von Euch, Ihr habt Eure Verantwortung für unsere Gemeinschaft auch in diesem Jahr vorbildlich wahrgenommen. Ihr habt in und mit Euren Gemeinschaften jene nicht vergessen, die besonders unter den Einschränkungen durch die Pandemie gelitten haben. Durch Euren Zusammenhalt und Eure Aktivitäten habt Ihr ein äußerst positives Bild der Neusser Hubertusschützen gemalt.

Das Jahr 2020 wird anders zu Ende gehen, als wir es uns wünschen und vorstellen. Aber trotz aller Einschränkungen müssen wir gemeinsam nach vorne schauen , frohen Mutes die weiteren Herausforderungen annehmen und alles dafür tun, dass wir durch konsequente Einhaltung der Vorgaben das Virus eindämmen. Nur so schaffen wir es, möglichst bald wieder zur „Normalität“ zusammenzukommen.

In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr! Passt auf Euch und Eure Lieben auf! Bleibt gesund!

Horrido
Euer
Volker Albrecht